Geschichte

 Es ist viel passiert.

UNSERE GESCHICHTE

Genengerhof

Der Genengerhof wurde 1408 erstmalig urkundlich erwähnt, zu dieser Zeit noch „Gut to Hestert“.

Etwa 1860 fand die noch bis heute geltende

Umbenennung in Genengerhof statt.

Der Genengerhof war in diesen Tagen ein

repräsentativer Gutshof mit Acker- und Viehwirtschaft sowie einer eigenen Krautpresserei.

Genengerhof

In den folgenden Jahrzehnten gewann der

Genengerhof immer mehr an regionaler Bedeutung.

In den Jahren von 1900 bis 1960 entwickelte er sich zu einem beliebten Treffpunkt für Reiterbälle,

Tanzveranstaltungen und Konzerte.

1965 wurde der Genengerhof - bis zum heutigen Tag bestehend - zu einem Zucht- und Ausbildungsbetrieb für Pferde und zu einem Reithof.

Genengerhof

Die 1989 verstorbene Hildegard Reisch, geb. Corsten, war im Jahre 1975 Mitbegründerin der Reitschule Genengerhof in der heutigen Form.

Bis 1990 war im Haupthaus ein Jungeninternat mit zweckmäßig eingerichteten 1-, 2- und 4-Bettzimmern untergebracht.